Vegane Kürbislasagne

#vegan #herbstfood #familientauglich #vollwertküche

Zutaten für 4-6 Personen (eine große Auflaufform)

  • 180 g Berglinsen
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 400 g gewürfelte Tomaten (Dose oder frisch)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Karotte
  • 1 Pastinake 
  • ca. 300 g Hokkaidokürbis
  • Thymian frisch oder getrocknet
  • Salbei getrocknet
  • 50 ml Olivenöl plus 2 EL Olivenöl für Pfanne
  • 1 EL Buchweizenmehl (oder Dinkel-Vollkornmehl)
  • ca. 250 - 300 ml Mandelmilch
  • 3 EL Mandelmus
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • Rucola und Kürbiskernöl zum Garnieren
  • 6 Dinkel-Vollkornlasagneblätter 

 

Zubereitung:

  1. Linsen waschen und in Gemüsebrühe bissfest kochen.
  2. In der Zwischenzeit Kürbis waschen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  3. Zwiebeln, Knoblauch, Karotte und Pastinake klein würfelig schneiden. Hälfte der Zwiebeln mit Knoblauch, Pastinake und Karotten vermischen und mit 1 EL Olivenöl in einer Pfanne dünsten. 
  4. Tomatenmark hinzugeben, Linsen dazu und alles in der Pfanne kurz anbraten.
  5. Tomaten dazu und mit ordentlich Salbei, Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken und auf die Seite stellen.
  6. Für die Bechamelsauce die Hälfte der übrig gebliebenen Zwiebeln mit 50 ml Olivenöl in einem kleinen Topf glasig andünsten. Mehl dazu geben, umrühren und mit Mandelmilch ablöschen. Mit einem Schneebesen ordentlich rühren, damit sich keine Klumpen bilden. Sollte die Sauce zu dick werden, ruhig noch mehr Mandelmilch dazu geben. Salzen und Pfeffern, 1 EL Mandelmus unterrühren.
  7. Kürbiswürfeln mit 1 EL Olivenöl, Thymian, Salz und Pfeffer weich braten.
  8. Ofen auf 200°C vorheizen.
  9. Auflaufform mit der Hälfte der Linsen-Tomatensauce befüllen, 3 Lasagneblätter hineingeben. Mit Bechamelsauce bestreichen. Die Hälfte der Kürbis-Würfel verteilen. Restliche Tomatensauce darauf geben. Lasagneblätter, Bechamel. Restliche Kürbis-Würfel darauf verteilen.
  10. Lasagne 30 min bei 200°C backen.
  11. In der Zwischenzeit 2 EL Mandelmus, ca. 6 EL Wasser und Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermengen. 
  12. Nach 30 min die Lasagne aus dem Ofen nehmen und die Mandelmus-Mischung auf der Lasagne verteilen: Einfach mit einem Löffel kleine Häufchen setzen (wie Mozzarella). 
  13. Lasagne nochmals für 10 min in den Ofen geben, damit der Mandel-Mozzarella schmilzt.
  14. Mit frischem Rucola bestreuen, in Stücke schneiden und vor dem Servieren noch mit etwas Kürbiskernöl beträufeln.

 

Vitamin-Extra: Ihr könnt auch noch etwas Grünkohl, Kohl, Wirsing, Mangold oder Spinat in die Tomaten-Linsen-Mischung geben. Einfach in Streifen schneiden und das Gemüse noch kurz mit anbraten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DR. KATHARINA MOTZ

PERSONAL TRAINING & ERNÄHRUNGSCOACHING 
Salzburg, Traunstein, Fridolfing, Freilassing, Waging , Burghausen.

Termine nach Vereinbarung | Flexible Trainingsorte: Physio-Haus Oberndorf oder am Ort deiner Wahl!

 

info@gluexmomente.com

Tel. +43 (0)650 9929225

>>Kontakt

ICH BIN

  • Diplomierte Fitness- und Gesundheitstrainerin
  • Diplomierte Ernährungstrainerin
  • Lauf Instructor
  • ZUMBA® Instructor
  • deepWORK® Instructor
  • Übungsleiterin Kindersport
  • Pränatal-Trainerin
  • Postnatal-Trainerin
  • Zertifizierte "Fit in der Schwangerschaft"- und Rückenschule-Kursleiterin
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)

mit viel Erfahrung & Leidenschaft, die ich gerne mit dir teilen möchte.

Erfahre mehr über mich



Glüxmomente auf Instagram


AUS MEINEM BLOG

Sport & Alkohol: Facts zum Jahresausklang

31.12.2017. In ein paar Stunden ist 2017 schon wieder Geschichte und die meisten von uns werden vermutlich etwas verkatert ins neue Jahr starten. Schließlich gehört das ein oder andere Gläschen Sekt zu Silvester wie Glücksbringer, Bleigießen, Raclette und der Wiener Walzer dazu. Was aber leider überhaupt nicht für den Sport gilt. Sport und Alkohol passen nämlich ganz und gar nicht zusammen. Und das ist auch ein Grund, warum ich eigentlich eher wenig Alkohol trinke. Auch wenn ich guten Wein liebe und ich ein absolut sozialer Wein-Genießer bin und nur schwer Nein sagen kann, wenn man in gemütlicher Runde die ein oder andere Flasche vernichtet. Ja, das gehört auch dazu und solche Abende liebe ich. Dementsprechend erhalte ich die Quittung dann am nächsten Tag bzw. mittlerweile sogar die Tage darauf serviert: Der gute Tropfen hat sich nämlich deutlich auf meine Leistungsfähigkeit ausgewirkt. Und das leider nicht im positiven Sinne. 

mehr lesen 0 Kommentare