Quinoa-Bananen-Riegel

#nosugar #takeaway #cleaneating #snack #frühstück #powerfood

Zutaten für ca. 16 Riegel

  • 1 Tasse Haferflocken
  • 1 Tasse Quinoa
  • 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 3 reife Bananen
  • 3 EL geschrotete Leinsamen
  • 4 EL Erdnussmus 
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Kakaonibs
  • Etwas Kokosöl zum Einfetten der Form

Zubereitung:

  • Backrohr auf 180°C (Ober-Unter-Hitze) vorheizen
  • Flache Backform mit Kokosöl einfetten
  • Quinoa unter fließendem Wasser gründlich waschen 
  • In einer Schüssel Haferflocken, Quinoa, Backpulver, Kakao, Salz und Zimt mischen und alles gut verrühren.
  • In einer anderen Schüssel Bananen mit einer Gabel zermatschen. Leinsamen, Erdnussmus und Kakaonibs vermischen und zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Bananen-Erdnuss-Mischung zur Haferflocken-Quinoa-Mischung geben und alles gut vermischen.
  • Optional kannst du noch Trockenfrüchte (z.B. Goji-Beeren, Kokosflocken) dazu geben.
  • Die Masse ein paar Minuten durchziehen lassen und in die Backform geben.
  • 25 min backen und anschließend 30 min auskühlen lassen. Nun die Masse in ca. 16 Riegel schneiden und nochmals alles abkühlen lassen.
  • Im Kühlschrank aufbewahren (hält ca. 3, 4 Tage) oder einfrieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sabine (Donnerstag, 26 Januar 2017 14:55)

    hi katharina! heute war es soweit, ich habe deine quinoa-riegel gebacken und ich muss dir natürlich gleich berichten, dass sie fantastisch schmecken. sie sättigen bombastisch und sind super für die uni. supertolles rezept. hab vielen lieben dank dafür! lieben gruß aus dem sonnigen rosenheim

  • #2

    Glüxmomente | Katharina Motz (Donnerstag, 26 Januar 2017 16:40)

    Hallo Sabine,
    vielen lieben Dank für deinen Bericht. Das freut mich sehr, dass dir die Riegel schmecken :-) Und für die Uni sind die perfekt: allerbeste Gehirn-Nahrung, super zu transportieren. Gesunde Zwischenmahlzeiten, wenn dann doch mal der Hunger kommt. Schick dir liebe Grüße zurück nach Rosenheim

  • #3

    Gertrude Stoiber (Freitag, 24 November 2017 21:13)

    Hallo Katharina!
    Ich möchte deine Quinoa Riegel versuchen, weiß aber nicht genau, welchen Quinoa ich verwenden soll. Normaler Quinoa wird ja normal nach dem Waschen mit Wasser gekocht?? Verwendest du in dem Rezept die Körner roh oder verwendest du gepufften Quinoa?
    Bitte um Hilfe! Danke!
    Liebe Grüße, Gertrude

  • #4

    Glüxmomente | Katharina Motz (Samstag, 25 November 2017 09:08)

    Hallo Gertrude,
    ich habe rohen Quinoa verwendet. Aber dafür sehr gut durchgespült. Du kannst ihn aber auch gekocht verwenden, wenn dir das lieber ist bzw. für dich besser verträglich ist. Ich könnte mir auch vorstellen, dass du ihn ein paar Stunden einweichen könntest, dann gut durchspülen und so ohne Kochen mit den weiteren Zutaten vermengst. Das baut antinutritive Inhaltsstoffe auch gut ab und wäre auf jeden Fall noch "gesünder". Wünsch dir gutes Gelingen und bitte berichte mir, wie sie geworden sind :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Katharina

DR. KATHARINA MOTZ

PERSONAL TRAINING & ERNÄHRUNGSCOACHING für Frauen
Freilassing, Laufen, Salzburg und Umgebung

Termine nach Vereinbarung 

 

info@gluexmomente.com

Tel. +43 (0)650 9929225

>>Kontakt

ICH BIN

  • Dipl. Fitness- und Gesundheitstrainerin
  • Dipl. Ernährungstrainerin
  • Zertifizierte Prä- und Postnatal-Trainerin 
  • Rektus-Diastase-Therapeutin
  • Prenatal-Pilates-Trainerin (Pilates in der Schwangerschaft)
  • Pilates-Trainerin (BASI)
  • Lauf Instructor
  • deepWORK® Instructor
  • Zertifizierte "Fit in der Schwangerschaft"- und Rückenschule-Kursleiterin
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)

mit viel Erfahrung & Leidenschaft, die ich gerne mit dir teilen möchte.

Erfahre mehr über mich



Glüxmomente auf Instagram


AUS MEINEM BLOG

10 Regeln für gesundes Sporteln in der Schwangerschaft

Ich darf zum Glück aus eigener Erfahrung berichten, wie schön es ist, eine "bewegte" Schwangerschaft durchleben zu können - diesem Umstand darf ich es vermutlich auch verdanken, dass ich mich selbst jetzt im 10. Monat noch "halbwegs" fit und beweglich durch den Alltag bewegen kann. Wichtig ist mir zu betonen, dass jede Schwangerschaft anders ist und es gut sein kann, dass ich bei einer evtl. folgenden Schwangerschaft etwas ganz anderes berichten muss. So oder so: Ich dachte mir, dass es höchste Zeit wäre, ein paar "Goldene Regeln" für das Sporttreiben in der Schwangerschaft aufzulisten - denn schließlich ist eine Schwangerschaft einfach eine besondere Zeit...

mehr lesen 0 Kommentare