Banana Bread ohne Zucker

#vegan #cleanbaking #sugarfree #kaffeekränzchen

Zutaten für 1 mittelgroße Kastenform:

  • 2 EL Chiasamen
  • 3 mittlere, sehr reife Bananen
  • 100 g Kokosöl geschmolzen
  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl
  • optional 50 ml Ahornsirup (kann auch weg gelassen werden!)
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanille
  • 50 g Walnusskerne

 

 

An diesem Banana Bread hab ich ordentlich gefeilt. Mir war in erster Linie wichtig, dass mein Banana Bread ohne Zucker auskommen muss - schließlich liefert die Banane doch genügend Süße. Irgendwie hat mir die Konsistenz aber nie so ganz gepasst. Nach einigen Anläufen und lieben Test-Essern später, habe ich schlussendlich folgendes Rezept kreiert, das ein absoluter Renner in meinen Kochkursen geworden ist. Was mich nun richtig freut. Es ist total einfach gemacht und schmeckt so gut, dass ich noch in keinem meiner Kochkurse ein Stück zum Probieren abbekommen habe :-) Lasst das Banana Bread unbedingt auskühlen, bevor ihr es schneidet, sonst zerfällt es leicht. Wenn ihr richtig schön reife Bananen bekommt, könnt ihr den Ahornsirup mit gutem Gewissen weglassen und so euer absolut zuckerfreies Banana Bread genießen, das nur aus gesunden Inhaltsstoffen besteht. Statt einem Ei verwenden wir hier ein so genanntes "Chia-Ei": Chiasamen werden kurz in Wasser aufgequellt und sorgen so für den nötigen Zusammenhalt. Die Walnusskerne sorgen noch für gute Omega 3-Fettsäuren und schmecken einfach nur mmmmmmhhhh! Absolut vegan, absolut clean. So macht Backen Spaß :-) 

 

Zubereitung:

  • Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Chiasamen in 4 EL Wasser einweichen und ca. 15 min quellen lassen.
  • Kokosöl auf dem Herd oder einfach im Ofen schmelzen
  • Bananen mit einer Gabel in einer großen Schüssel zerdrücken, geschmolzenes Kokosöl und Ahornsirup dazu geben und alles gut vermengen.
  • In einer zweiten Schüssel Mehl mit Backpulver und Zimt vermengen.
  • Nun die gequollenen Chiasamen zum Bananenmus geben und gemeinsam mit der Vanille gut durchrühren.
  • Mehlmischung dazu geben und zum Schluss bis auf ca. 4 Hälften noch grob gehackte Walnusskerne unterheben.
  • Die Mischung in eine mit Kokosöl ausgefettete Kastenform geben, mit den restlichen Walnusskernen belegen und ca. 50 min bei 180°C backen.
  • Stäbchenprobe machen. Dann den Ofen ausschalten und das Banana Bread noch weitere 10 min im geöffneten Backrohr stehen lassen. 
  • Herausnehmen, abkühlen lassen und erst dann in Scheiben schneiden und genießen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Birgit (Sonntag, 23 April 2017 11:06)

    Hi Katharina! Danke für das Rezept. Wir haben es bereits ausprobiert, ist wirklich super geworden. Auch die Kinder sind begeistert, was mich besonders freut. Ich habe den Ahornsirup weggelassen, da die Bananen für die Süß0e wirklich ausgereicht haben. Würde denn auch Agavendicksaft statt Ahornsirup gehen? Viele liebe Grüße von Birgit

  • #2

    Glüxmomente | Katharina Motz (Sonntag, 23 April 2017 11:09)

    Hallo Birgit,
    wie schön, das freut mich aber sehr. Vielen Dank für dein Feedback. Gell, ich find auch, dass es den Ahornsirup gar nicht braucht. Nur falls man mal wirklich keine sehr reifen Bananen bekommen würde, könnte der Ahornsirup echt was bringen. Du kannst - falls du keine Veganerin bist - auch etwas Honig verwenden. Oder Reissirup. Von Agavendicksaft rate ich persönlich eher ab, auch wenn er sich theoretisch eigenen würde. Warum, kannst du hier nachlesen: https://www.gluexmomente.com/gesund-essen/clean-eating-nat%C3%BCrlich-essen/zucker-alternativen/
    Wünsch euch noch einen schönen Sonntag,
    lg, Katharina

  • #3

    Birgit (Sonntag, 23 April 2017 11:14)

    Oh, danke für die Infos, Katharina! Dann werde ich lieber Honig verwenden, das klingt auch sehr gut. Den haben wir nämlich immer daheim. Danke für deine Antwort!

  • #4

    Glüxmomente | Katharina Motz (Sonntag, 23 April 2017 11:15)

    Sehr gerne, Birgit :-)

  • #5

    Christine (Freitag, 27 Juli 2018 15:39)

    Backe das Bananenbrot nun zum zweiten mal.
    Unglaublich lecker und es sieht genau so aus wie auf dem Foto.
    Danke dafür*

  • #6

    Glüxmomente | Katharina Motz (Montag, 30 Juli 2018 20:22)

    Sehr sehr gerne :-) Freut mich total, dass es dir 1. so gelingt wie es soll und es 2. (und viel wichtiger) dann auch so gut schmeckt! Danke für dein Feedback, Christine!

DR. KATHARINA MOTZ

PERSONAL TRAINING & ERNÄHRUNGSCOACHING für Frauen
Freilassing, Laufen, Salzburg und Umgebung

Termine nach Vereinbarung 

 

info@gluexmomente.com

Tel. +43 (0)650 9929225

>>Kontakt

ICH BIN

  • Dipl. Fitness- und Gesundheitstrainerin
  • Dipl. Ernährungstrainerin
  • Zertifizierte Prä- und Postnatal-Trainerin 
  • Rektus-Diastase-Therapeutin
  • Prenatal-Pilates-Trainerin (Pilates in der Schwangerschaft)
  • Pilates-Trainerin (BASI)
  • Lauf Instructor
  • deepWORK® Instructor
  • Zertifizierte "Fit in der Schwangerschaft"- und Rückenschule-Kursleiterin
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)

mit viel Erfahrung & Leidenschaft, die ich gerne mit dir teilen möchte.

Erfahre mehr über mich



Glüxmomente auf Instagram


AUS MEINEM BLOG

10 Regeln für gesundes Sporteln in der Schwangerschaft

Ich darf zum Glück aus eigener Erfahrung berichten, wie schön es ist, eine "bewegte" Schwangerschaft durchleben zu können - diesem Umstand darf ich es vermutlich auch verdanken, dass ich mich selbst jetzt im 10. Monat noch "halbwegs" fit und beweglich durch den Alltag bewegen kann. Wichtig ist mir zu betonen, dass jede Schwangerschaft anders ist und es gut sein kann, dass ich bei einer evtl. folgenden Schwangerschaft etwas ganz anderes berichten muss. So oder so: Ich dachte mir, dass es höchste Zeit wäre, ein paar "Goldene Regeln" für das Sporttreiben in der Schwangerschaft aufzulisten - denn schließlich ist eine Schwangerschaft einfach eine besondere Zeit...

mehr lesen 0 Kommentare