Berühmte Veganer

Was haben Bill Clinton, Mike Tyson, Johnny Depp und Gerlinde Kaltenbrunner gemeinsam? Sie alle sind bekennende Veganer:

 

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton und der ehemalige Weltmeister im Schwergewichtsboxen Mike Tyson stiegen beide aus gesundheitlichen Gründen 2010 auf vegane Ernährung um. Clintons Auslöser war ein 2004 benötigter vierfacher Bypass, in Folge dessen er auf Röntgen-Bilder einer Studie gesehen hat, wie sich verschlossene Herzkranzgefäße durch den Verzicht von tierischem Eiweiß wieder geöffnet haben. Tyson verlor nicht nur beachtlich an Gewicht, sondern bekam durch einen veganen Lebensstil auch seine Atemnot, den hohen Blutdruck und die Arthrose  zusehends in den Griff.

 

Längst sind die Vorurteile vom “blaßen, kranken, dürren, müden Veganer” durch viele Spitzensportler widerlegt, die trotz oder gerade wegen ihrer veganen Ernährung Spitzenleistungen erzielen:

Da sei zunächst die Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner genannt. Als bislang einzige Frau hat sie alle 14 Achttausender dieser Welt ohne Sauerstoff erklommen – und das mit Pflanzenkraft. Wer denkt, Bodybuilder essen nur Steaks, rohe Eier und Eiweißshakes aus Milch-/Molkeprotein, dem zeigt Strongman Patrik Baboumian eindrucksvoll, dass sein Sport auch komplett vegan geht: Der Veganer kann mehr als 550 kg tragen und gewann sogar die Wahl zum “Stärksten Mann”. Weitere prominente Top-Sportler sind der Leichtathlet Carl Lewis, der aufgrund seiner Bücher wohl berühmteste vegane Sportler – Triathlet Brendan Brazier  – oder Tennisspielerin Martina Navrátilová.

 

Vegane Vorbilder – eine kleine Auswahl:

•    Alanis Morissette

•    Alec Baldwin

•    Alicia Silverstone

•    Anne Hathaway

•    Ben Stiller

•    Bill Clinton

•    Bryan Adams

•    Christoph Maria Herbst

•    Demi Moore

•    Jared Leto

•    Johnny Depp

•    Leona Lewis

•    Natalie Portman

•    Olivia Wilde

•    Pamela Anderson

•    Prince

•    Russel Brand

•    Shania Twain

•    Sinéad O’Connor

•    Thomas D

•    Tobey Maguire

•    Usher

 

 

DR. KATHARINA MOTZ

PERSONAL TRAINING & ERNÄHRUNGSCOACHING 
Salzburg, Traunstein, Fridolfing, Freilassing, Waging , Burghausen.

Termine nach Vereinbarung | Flexible Trainingsorte: Physio-Haus Oberndorf oder am Ort deiner Wahl!

 

info@gluexmomente.com

Tel. +43 (0)650 9929225

>>Kontakt

ICH BIN

  • Diplomierte Fitness- und Gesundheitstrainerin
  • Diplomierte Ernährungstrainerin
  • Lauf Instructor
  • ZUMBA® Instructor
  • deepWORK® Instructor
  • Übungsleiterin Kindersport
  • Pränatal-Trainerin
  • Postnatal-Trainerin
  • Zertifizierte "Fit in der Schwangerschaft"- und Rückenschule-Kursleiterin
  • Prenatal-Pilates-Trainerin (Pilates in der Schwangerschaft)
  • BASI-Pilates-Trainerin in Ausbildung 
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)

mit viel Erfahrung & Leidenschaft, die ich gerne mit dir teilen möchte.

Erfahre mehr über mich



Glüxmomente auf Instagram


AUS MEINEM BLOG

Sport & Alkohol: Facts zum Jahresausklang

31.12.2017. In ein paar Stunden ist 2017 schon wieder Geschichte und die meisten von uns werden vermutlich etwas verkatert ins neue Jahr starten. Schließlich gehört das ein oder andere Gläschen Sekt zu Silvester wie Glücksbringer, Bleigießen, Raclette und der Wiener Walzer dazu. Was aber leider überhaupt nicht für den Sport gilt. Sport und Alkohol passen nämlich ganz und gar nicht zusammen. Und das ist auch ein Grund, warum ich eigentlich eher wenig Alkohol trinke. Auch wenn ich guten Wein liebe und ich ein absolut sozialer Wein-Genießer bin und nur schwer Nein sagen kann, wenn man in gemütlicher Runde die ein oder andere Flasche vernichtet. Ja, das gehört auch dazu und solche Abende liebe ich. Dementsprechend erhalte ich die Quittung dann am nächsten Tag bzw. mittlerweile sogar die Tage darauf serviert: Der gute Tropfen hat sich nämlich deutlich auf meine Leistungsfähigkeit ausgewirkt. Und das leider nicht im positiven Sinne. 

mehr lesen 0 Kommentare