Die besten Proteine für deine Buddha Bowl

Eiweiße oder Proteine dienen unserem Körper als Baustein. Sie sind wichtig für unser Immunsystem, für den Aufbau der Zellen, für die Produktion von Hormonen und Enzymen und für die Übertragung von Nervenreizen. Zudem sorgen sie für schönes Haar und straffe Haut und können helfen, unser Gewicht zu regulieren, in dem sie den Blutzuckerspiegel stabilisieren und für eine lange Sättigung sorgen. Außerdem wirken sie dem Muskelabbau entgegen. Proteine bestehen aus Aminosäuren - davon sind acht essentiell (lebensnotwendig) und müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Deine Buddha Bowl sollte in etwa aus 20-30% aus einer gesunden tierischen und/oder pflanzlichen Eiweiß-Quelle bestehen:

Tierisches Eiweiß Pflanzliches Eiweiß                                                 
Bio-Fleisch Falafel 
Nachhaltiger Fisch Tofu
Meeresfrüchte Kichererbsen
Eier (gekocht, als Spiegelei oder einfach untergerührt) Bohnen (auch als Chili)
Joghurt Linsen
Käse (Feta, Mozzarella, Halloumi) Tempeh
Frischkäse (auch aus Schafs- bzw. Ziegenmilch) Süßlupine
Topfen/Quark Erbsen
  Sojabohnen
  Edamame